NewsnewsNews
Sitemap ›Kontakt ›AGB ›Impressum 
 
Fascination for Innovation
27.06.2014
SCHNEIDER ist in den TOP 100 und damit eines der innovativsten Unternehmen in Deutschland

 

www.top100.de

SCHNEIDER als Top-Innovator ausgezeichnet, Ehrung durch Ranga Yogeshwar beim Deutschen Mittelstands-Summit.

Seit über 20 Jahren steht das „Top 100“-Siegel für Innovationskraft, Wissensdurst und Teamgeist. Am 27. Juni hat SCHNEIDER, als eine der erfolgreichsten Ideenschmieden Deutschlands die begehrte Auszeichnung erhalten. Der „Top 100“-Mentor und TV-Moderator Ranga Yogeshwar hat das Unternehmen im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits in Essen geehrt. SCHNEIDER ist jetzt einer der TOP-Innovatoren in Deutschland.

Erfindern begegnet nicht selten Skepsis und Ablehnung, wenn ihre Ideen zu revolutionär sind. Das belegt auch die Geschichte von Gunter Schneider. Seine bahnbrechende Innovation der sogenannten Freiformbearbeitung in der Herstellung von Optiken stieß zunächst auf viele Widerstände und Bedenken. Heute ist sein Unternehmen einer der weltweit führenden Anbieter von Maschinen, mit denen Oberflächen von Brillengläsern und Präzisionsoptiken bearbeitet werden. Kein Wunder, denn dank Schneiders Erfindung ist es möglich, für jede gewünschte Brillenform, die von Kunden primär unter modischen Gesichtspunkten ausgesucht wird, die aus medizinischer Sicht ebenfalls optimal passenden Gläser mit den jeweils individuellen Korrekturwerten herzustellen. Die mit dem „Top 100“-Award ausgezeichneten Hessen verfügen über eigene Standorte in den USA, Brasilien, Hong Kong, Thailand und China.

Innovationen nehmen dabei einen hohen Stellenwert bei der SCHNEIDER GmbH & Co. KG ein. Die Innovationsprozesse sind schlank und effizient organisiert, um gute Ideen möglichst schnell umsetzen zu können. Das ist für das Unternehmen überlebenswichtig, wie Gunter Schneider berichtet: „Für uns ist der Zeitgewinn entscheidend, um unsere Position als Innovator nachhaltig zu sichern.“

Für Gunter Schneider basiert der Erfolg bei „Top 100“ auf der eigenen Innovationskraft und auf dem Erfolg der Kunden, die SCHNEIDER-Maschinen im Produktionsprozess einsetzen und damit Oberflächen von Brillengläsern und Präzisionsoptiken hochpräzise und schnell bearbeiten.

„Innovativ zu sein heißt für uns nicht nur permanent neue Maschinen, Technologien oder Prozesse zu entwickeln. Entscheidend für uns ist, dass sich unser Kunde darauf verlassen kann, heute und in Zukunft immer hocheffiziente, präzise und innovative Bearbeitungsmaschinen für seine Produktion zu haben, um die eigene Wettbewerbsposition auszubauen“, so Gunter Schneider.

Dem Sprung in die „Top 100“ geht ein anspruchsvolles Auswahlverfahren voraus. Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien haben die Bewerbungen der Unternehmen geprüft. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg.

„Den ‚Top 100’ gelingt es in herausragender Weise, ihre Ideen in Markterfolge zu verwandeln. Das ist die Hürde, an der viele andere Unternehmen scheitern. Die Top-Innovatoren meistern diese Herausforderung mit einem ausgeprägten Teamgeist, effizienten Prozessen und häufig auch mit der frühzeitigen Einbindung von Kunden und externen Partnern in die Entwicklung“, sagt Prof. Franke.